BERMA Cup 2021 -ein toller Tag-

Am 11.09 fand auf der Anlage des TC Fautenbach der 3. BERMA Cup statt.

Zehn Mannschaften, darunter hauptsächlich Betriebsmannschaften, spielten in zwei Gruppen im Doppelmodus den Sieger aus. Nach den Gruppenspielen konnten sich die Mannschaften Team 60, Laufer Saufüßle, INA Lahr und das Team der Zink / RS Ingenieure für das Halbfinale qualifizieren. Die Teams Firma Erdrich, Team Larios, Firma Berma, Firma Zink / RS Ingenieure 2, Firma Zanger und Team Autohaus Lang spielten in Platzierungsspielen die Plätze 5 bis 10 aus.

Zum Tennisturnier hatte der 1980 gegründete TC Fautenbach seine Gründungsmitglieder auf die Anlage eingeladen. 2020 konnte das 40-Jährige Jubiläum nicht gefeiert werden und so holte man dies nun mit einem kleinen Programm nach. Erfreulicherweise fanden fast 20 der knapp 30 Gründungsmitglieder den Weg zur schönen Anlage in Fautenbach, wo Turnierleiter und Jugendwart Jochen Fischer-Seidler jedem Einzelnen dankte und mit einer kurzen Rede an die damaligen Zeiten erinnerte. Jedes Ehrenmitglied erhielt ein Präsent samt Urkunde und anschließend wurde mit einer Runde Freibier, gestiftet von der Firma Bauhöfer, gemeinsam auf das Vereinsjubiläum angestoßen.

Anschließend fanden die Finalspiele statt. Im kleinen Finale setzte sich Team 60 durch und konnte den 3. Platz bejubeln. Im Finale standen sich die bis dahin ungeschlagenen Teams der INA Lahr und der Zink / RS Ingenieure 1 gegenüber. In hochklassigen Matches konnte jedes Team ein Doppel gewinnen und so musste ein Entscheidungsspiel in Form eines Match-Tiebreaks die Entscheidung bringen. Es entwickelte sich zu einem Nervenspiel und die Zink / RS Ingenieure konnten den Match-Tiebreak mit 10:8 knapp für sich entscheiden und standen somit überraschend als Sieger 2021 fest.

Jochen Fischer-Seidler, der mit Unterstützung von Christian Braun, dass Turnier und den Tag überragend leitete nahm daraufhin mit Turnier-Pate Patrick Flamm der Firma Berma die Ehrungen vor. Den Sonderehrungen – unter anderem für die einzige Dame im Teilnehmerfeld (Christine Braun) und den ältesten Teilnehmer (Eberhard Stöckling, 85 Jahre) – folgte die Ehrung der teilnehmenden Mannschaften. Jedes Team erhielt mehrere Sachpreise in Form von Gutscheinen und Getränken und der Sieger Zink / RS Ingenieure konnte sich über den Wanderpokal und einen Geldpreis, gestiftet von der Firma Berma, freuen. Auch das Jugendteam hatte Grund zur Freude, denn das Siegerteam spendete die Hälfte des Gewinnes in die Jugendkasse. Alle hatten eine Menge Spaß und ein kleines Feuerwerk rundete den rundum gelungenen Tag ab.

Der TC Fautenbach bedankt sich bei der Berma Glaserei Fensterbau GmbH, den Gründungs- und Ehrenmitgliedern, bei allen Mannschaften und Helfern und bei den Sponsoren Getränke Hauser, Familienbrauerei Bauhöfer, Autodienst Lang, Weinhaus am Brunnen, Come Inn, Brennerei am Bach Familie Bohnert, Calabrisella Sasbachwalden, Adler Önsbach und Joachim Zorn Sportheim Fautenbach.


16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen